Das Buch wird nicht nur Wissenschaftlern sondern jedem, der sein Wissen rund um diesen Baum erweitern möchte, empfohlen. Es besticht durch seine hochwertige Machart, ist mit vielen Bildern versehen und in einer aufgelockerten, verständlichen Sprache formuliert.

 

Gebundenes Buch von Univ. Prof. Dr. Maximilian Moser
192 Seiten, Verlag: Servus, ISBN-13: 978-3710402029

Video abspielen

Die Zirbe – Königin der Alpen

Unsere Empfehlung zum Einstieg

gesund & besser schlafen

Nun ist es schon einige Jahre her, dass die „Zirbe“ von sich Reden gemacht hat. Doch noch immer überzeugt die Zirbe jung und alt und verhilft vielen Menschen zu gesünderem und besserem Schlaf. Und nicht nur das. Die Zirbe gilt als eines der leichtesten Hölzer beim einheimischen Nadelholz. Gleichzeitig schützt die widerstandsfähige Zirbelkiefer die Menschen in den Zentralalpen, in denen der Baum hauptsächlich vorkommt, vor Lawinen, Überschwemmungen sowie vor Wind und Wetter.

Positive Eigenschaften

Doch nicht nur draußen in der Natur brilliert die Zirbe – auch in unseren Häusern, vor allem im Schlafzimmern, bringt sie uns viele positive Eigenschaften. Kein Wunder, dass die „Königin der Alpen“ als Baum der Superlative gilt.
Das Holz der Zirbe hat einen ungewöhnlich hohen Anteil an ätherischen Ölen und Harzen. Das ist auch der Grund, dass die Zirbelkiefer einen so wohltuenden Duft verströmt. Dieser Wohlgeruch sorgt für die Entspannung des gesamten Organismus – und damit für einen ruhigeren Schlaf.
Gleichzeitig vertreibt dieser Duft, der für uns Menschen so angenehm ist, Motten und Insekten. Mit einem Zirbenschrank werden Sie also nie Probleme mit Motten haben.
Außerdem senkt ein Bett aus Zirbenholz die Wetterfühligkeit. Ruhe und Entspannung über Nacht.

Wissenschaftlich bewiesen

Dass die Zirbe mit positiven Eigenschaften gut für den Menschen sein kann, ist im Alpenraum kein Geheimnis, sondern seit Jahrhunderten bekannt. Bereits vor über 12 Jahren konnte Univ. Prof. Dr. Maximilian Moser in einer Studie nachweisen, dass der Schlaf in einem Zirbenbett zahlreiche positive Auswirkungen auf den Menschen hat.